Home / Konzepte / TMX Soccer Yoga

TMX Soccer Yoga

Wir unterstützen Fußballspieler dabei, schmerzhafte Verspannungen und fasziale Verklebungen, die der Sport mit sich bringt, effektiv zu behandeln. Neben einer Vielzahl an individuellen Behandlungskonzepten fokussiert das “TMX Soccer Yoga”-Konzept den präventiven Gedanken und zeigt neue Wege zur Verletzungsvermeidung und Behandlung bei Fußballern auf.


mit TMX gehen fußballer den nächsten Schritt in der Eigenbehandlung

schnelle regeneration nach verletzungen

Wenn ein Spieler sich verletzt, wird er meist mehrfach in der Woche physiotherapeutisch behandelt. Schließlich soll er schnellstmöglich wieder einsatzbereit sein. Zeitdruck, Leistungsdruck und Angst vor dem Wiederauftreten von Verletzungen plagen den Spieler und den Verein.

Effizienz und Nachhaltigkeit bei der Behandlung sind entscheidende Faktoren, um den verletzten Spieler wieder auf den Rasen zu bringen. Genau das macht TMX Soccer Yoga aus – mit unserem Konzept kann der Spieler seine Regeneration selbst vorantreiben und die Heilungsphasen beschleunigen.a


Innovative Triggerpunktbehandlung für Fußballspieler

tmx soccer setzt direkt am syndrom an

Was unser Konzept einzigartig macht? Es wird direkt am Syndrom gearbeitet:

  • Triggern direkt am Schmerzpunkt durch Akupressur
  • Muskuläre Spannungsfelder werden mit TMX herabgesetzt
  • Schmerzsyndrome werden zusätzlich mit Reflexpunkten behandelt
  • Neue Yoga-Übungen für Bewegungsverbesserung
  • Yoga-Kräftigung für eine deutliche Leistungssteigerung

Wir haben die therapeutische Triggerpunktbehandlung speziell für die Eigenbehandlung im Profifußball neu entwickelt.

Profifußball profitieren von erheblichem zeitgewinn

Mit TMX Soccer Yoga wirkt der Spieler „eigenverantwortlich“ jederzeit und ortsunabhängig myofaszialen Verspannungen entgegen. Gezielte Yoga-Übungen aktivieren das betroffene Gewebe und Kräftigungsübungen sorgen dafür, dass der Spieler den Belastungen wieder standhalten kann.

Die 10 häufigsten Fußballsyndrome

Die Verletzungsgefahr ist beim Fußball, insbesondere beim Profifußball, besonders hoch. Dabei kommen bestimmte Syndrome weitaus häufiger vor als andere. Schmerzen aufgrund von Verhärtungen, Reizungen, Entzündungen und Verspannungen sind an der Tagesordnung.

  1. Plantarfaszitis / Fersensporn / Supinationstrauma / Mittelfußschmerzen / Footballer´s Ankle
  2. Achillodynie / Wadenverhärtung / Syndesmosereizung / Peroneusreizung / Shint Splint
  3. Plica-Syndrom / Kniereizung / Pes Anserinus / Knieverletzungen / Popliteusreizung / Läuferknie / Patellasehne
  4. Adduktorenreizung / Schambeinentzündung
  5. Hüftgelenksreizungen / Leistenschmerzen / weiche Leiste
  6. Ischialgie / Piriformis-Syndrom / Gesäßschmerzen
  7. Lendenwirbensäulen-Syndrom
  8. Brustwirbelsäulen-Syndrom
  9. Nackenverspannungen / Cervicothorakaler Übergang / Halswirbelsäulen-Syndrome
  10. Schultergürtel bis Ellenbogen

Therapeutischer Ansatz

Die TMX-Übungen wurden auf medizinisch-therapeutischer Grundlage entwickelt und können jederzeit und überall angewendet werden. Durch den gezielten Druck auf das Gewebe wird der Stoffwechsel angeregt – der schmerzende Bereich wird gedehnt und besser durchblutet. Mit den TMX-Produkten können Spieler selbst auf einfache, aber sehr effektive Weise Spannungen lösen und dadurch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen beseitigen bzw. diesen vorbeugen.

Basierend auf unseren Grundprinzipien Prävention, Aktivierung, Rehabilitation und Regeneration kann mit TMX Folgendes erreicht werden:

  • Verbesserung des Bewegungsapparates
  • Steigerung des Leistungsvermögens der Muskulatur
  • Anregung und Verbesserung des Stoffwechsels innerhalb der Muskulatur
  • Steigerung der Zirkulation aller Flüssigkeiten
  • Prävention gegen Muskelfaserrisse und starke myofasziale Verspannungen
  • Verbesserung der Körperhaltung und Körperwahrnehmung
  • Lösung von Spannungsknoten (Triggerpunkten)
  • Regenerativer Prozess nach dem Sport in einem schmerzenden Bereich

Indikationen des “TMX Soccer Yoga”-Konzepts

Mit Hilfe des “TMX Soccer Yoga”-Konzeptsschützen wir Spieler nachhaltig vor Verletzungen, verbessern Bewegungsabläufe und steigern gleichzeitig die Leistungsfähigkeit. Das Konzept bringt so folgende Vorteile für die Spieler mit sich:

  • Verletzungsprävention
  • Verbesserte Rehabilitation
  • Schneller zurück auf dem Platz
  • Stark verbesserte Mobilität
  • Koordinationsverbesserung
  • Verbesserte Körperwahrnehmung
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit

FUSSBALL UND YOGA – DAS PERFEKTE DUO

Moderne, wissenschaftliche Erkenntnisse in Verbindung mit altbewährtem Yoga-Wissen haben dazu geführt, dass Yoga als Therapie bei myofaszialen Beschwerdebildern körperlich und psychisch erfolgreich angewendet wird.

Da Yoga exzellente Möglichkeiten bietet, den Körper fitter, gesünder und beweglicher zu machen, nutzen wir diesen Effekt zusammen mit der TMX-Methode.

Shida Pourhosseini, TMX-Botschafterin und “TMX Soccer Yoga”-Coach,ist seit vielen JahrenYoga-Lehrerinund trainiert Fußballmannschaften aus der Bundesliga sowie Amateurvereine.

Die TMX-Methode – Triggern, Mobilisieren & Dehnen

Mit unserer Methode „Triggern – Mobilisieren – Dehnen“ bekommen Spieler ihre Verspannung effektiv in den Griff. Um einen verspannten Muskel optimal zu lösen, braucht das Gewebe genau diese drei Schritte.

Durch das Triggern können Spieler die überschüssige Spannung aus dem Muskel pressen. Die Mobilisierung während des Triggerns sorgt dafür, dass die Struktur physiologische Bewegungsreize zurückbekommt. Das Dehnen rundet den Entspannungsvorgang ab. Die Dehnung gibt dem verspannten Gewebe seine Länge zurück und sorgt für einen zusätzlichen Spannungsabfall.

Beispiel eines Fußball-Syndroms

Im folgenden geben wir einen Eindruck von der Eingenbehandlung eines exempalrischen Fußball-Syndroms. Dabei gibt es immer 5 Schritte: myofasziale Kette triggern – dehnen – Reflexzone triggern – mobilisieren & dehnen – kräftigen.

Konzeptpartner

Bei der Ausarbeitung und Ausführung des“TMX Soccer Yoga”-Konzeptswurden/werden wir von folgenden Partnern mit ihrer Expertise begleitet.




Kontakt

So erreichen Sie uns

Haben Sie Interesse am TMX SOCCER YOGA Konzept? Wir beantworten Ihnen gerne persönlich Ihre Fragen oder senden Ihnen ein ausführliches Exposé oder Angebot zu.

TMX Trigger GmbH
Steinmühlen 9
DE-52396 Heimbach

Mail: info@tmx-trigger.de
Telefon: +49 (163) 78 40 421

Thomas Marx, Geschäftsführer


Kontakt

So erreichst du uns

Hast du Interesse am “TMX Soccer Yoga”-Konzept? Wir beantworten gerne persönlich deine Fragen und senden dir ein ausführliches Exposé oder Angebot zu.

TMX Trigger GmbH

Christophstraße 15-17 50670 Köln

Mail: info@tmx-trigger.de
Telefon: +49 (163) 78 40 421

TMX-Geschäftsführer Thomas Marx

Thomas Marx, Geschäftsführer


Kontakt

So erreichen Sie uns

Haben Sie Interesse am TMX SOCCER YOGA Konzept? Wir beantworten Ihnen gerne persönlich Ihre Fragen oder senden Ihnen ein ausführliches Exposé oder Angebot zu.

TMX Trigger GmbH
Steinmühlen 9
DE-52396 Heimbach

Mail: info@tmx-trigger.de
Telefon: +49 (163) 78 40 421

Thomas Marx, Geschäftsführer

TMX Soccer Yoga

Wir unterstützen Fußballspieler dabei, schmerzhafte Verspannungen und fasziale Verklebungen, die der Sport mit sich bringt, effektiv zu behandeln. Neben einer Vielzahl an individuellen Behandlungskonzepten fokussiert das “TMX Soccer Yoga”-Konzept den präventiven Gedanken und zeigt neue Wege zur Verletzungsvermeidung und Behandlung bei Fußballern auf.

TMX Soccer Yoga

Wir unterstützen Fußballspieler dabei, schmerzhafte Verspannungen und fasziale Verklebungen, die der Sport mit sich bringt, effektiv zu behandeln. Neben einer Vielzahl an individuellen Behandlungskonzepten fokussiert das TMX SOCCER YOGA Konzept den präventiven Gedanken und zeigt neue Wege zur Verletzungsvermeidung und Behandlung bei Fußballern auf.

 

mit TMX gehen fußballer den nächsten Schritt in der Eigenbehandlung

schnelle regeneration nach verletzungen

Wenn ein Spieler sich verletzt, wird er meist mehrfach in der Woche physiotherapeutisch behandelt. Schließlich soll er schnellstmöglich wieder einsatzbereit sein. Zeitdruck, Leistungsdruck und Angst vor dem Wiederauftreten von Verletzungen plagen den Spieler und den Verein.

Effizienz und Nachhaltigkeit bei der Behandlung sind entscheidende Faktoren, um den verletzten Spieler wieder auf den Rasen zu bringen. Genau das macht TMX Soccer Yoga aus – mit unserem Konzept kann der Spieler seine Regeneration selbst vorantreiben und die Heilungsphasen beschleunigen.a


Innovative Triggerpunktbehandlung für Fußballspieler

tmx soccer setzt direkt am syndrom an

Was unser Konzept einzigartig macht? Es wird direkt am Syndrom gearbeitet:

  • Triggern direkt am Schmerzpunkt durch Akupressur
  • Muskuläre Spannungsfelder werden mit TMX herabgesetzt
  • Schmerzsyndrome werden zusätzlich mit Reflexpunkten behandelt
  • Neue Yoga-Übungen für Bewegungsverbesserung
  • Yoga-Kräftigung für eine deutliche Leistungssteigerung

Wir haben die therapeutische Triggerpunktbehandlung speziell für die Eigenbehandlung im Profifußball neu entwickelt.

Profifußball profitieren von erheblichem zeitgewinn

Mit TMX Soccer Yoga wirkt der Spieler „eigenverantwortlich“ jederzeit und ortsunabhängig myofaszialen Verspannungen entgegen. Gezielte Yoga-Übungen aktivieren das betroffene Gewebe und Kräftigungsübungen sorgen dafür, dass der Spieler den Belastungen wieder standhalten kann.

Die 10 häufigsten Fußballsyndrome

Die Verletzungsgefahr ist beim Fußball, insbesondere beim Profifußball, besonders hoch. Dabei kommen bestimmte Syndrome weitaus häufiger vor als andere. Schmerzen aufgrund von Verhärtungen, Reizungen, Entzündungen und Verspannungen sind an der Tagesordnung.

  1. Plantarfaszitis / Fersensporn / Supinationstrauma / Mittelfußschmerzen / Footballer´s Ankle
  2. Achillodynie / Wadenverhärtung / Syndesmosereizung / Peroneusreizung / Shint Splint
  3. Plica-Syndrom / Kniereizung / Pes Anserinus / Knieverletzungen / Popliteusreizung / Läuferknie / Patellasehne
  4. Adduktorenreizung / Schambeinentzündung
  5. Hüftgelenksreizungen / Leistenschmerzen / weiche Leiste
  6. Ischialgie / Piriformis-Syndrom / Gesäßschmerzen
  7. Lendenwirbensäulen-Syndrom
  8. Brustwirbelsäulen-Syndrom
  9. Nackenverspannungen / Cervicothorakaler Übergang / Halswirbelsäulen-Syndrome
  10. Schultergürtel bis Ellenbogen

Therapeutischer Ansatz

Die TMX-Übungen wurden auf medizinisch-therapeutischer Grundlage entwickelt und können jederzeit und überall angewendet werden. Durch den gezielten Druck auf das Gewebe wird der Stoffwechsel angeregt – der schmerzende Bereich wird gedehnt und besser durchblutet. Mit den TMX-Produkten können Spieler selbst auf einfache, aber sehr effektive Weise Spannungen lösen und dadurch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen beseitigen bzw. diesen vorbeugen.

Basierend auf unseren Grundprinzipien Prävention, Aktivierung, Rehabilitation und Regeneration kann mit TMX Folgendes erreicht werden:

  • Verbesserung des Bewegungsapparates
  • Steigerung des Leistungsvermögens der Muskulatur
  • Anregung und Verbesserung des Stoffwechsels innerhalb der Muskulatur
  • Steigerung der Zirkulation aller Flüssigkeiten
  • Prävention gegen Muskelfaserrisse und starke myofasziale Verspannungen
  • Verbesserung der Körperhaltung und Körperwahrnehmung
  • Lösung von Spannungsknoten (Triggerpunkten)
  • Regenerativer Prozess nach dem Sport in einem schmerzenden Bereich

Indikationen des TMX SOCCER YOGA Konzepts

Mit Hilfe des “TMX Soccer Yoga”-Konzeptsschützen wir Spieler nachhaltig vor Verletzungen, verbessern Bewegungsabläufe und steigern gleichzeitig die Leistungsfähigkeit. Das Konzept bringt so folgende Vorteile für die Spieler mit sich:

  • Verletzungsprävention
  • Verbesserte Rehabilitation
  • Schneller zurück auf dem Platz
  • Stark verbesserte Mobilität
  • Koordinationsverbesserung
  • Verbesserte Körperwahrnehmung
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit

FUSSBALL UND YOGA – DAS PERFEKTE DUO

Moderne, wissenschaftliche Erkenntnisse in Verbindung mit altbewährtem Yoga-Wissen haben dazu geführt, das Yoga als Therapie bei myofaszialen Beschwerdebildern körperlich und psychisch erfolgreich angewendet wird.

Da Yoga exzellente Möglichkeiten bietet, den Körper fitter, gesünder und beweglicher zu machen, nutzen wir diesen Effekt zusammen mit der TMX-Methode.

Shida Pourhosseini, TMX-Botschafterin und “TMX Soccer Yoga”-Coach,ist seit vielen JahrenYoga-Lehrerinund trainiert Fußballmannschaften aus der Bundesliga sowie Amateurvereine.

Die TMX-Methode – Triggern, Mobilisieren & Dehnen

Mit unserer Methode „Triggern – Mobilisieren – Dehnen“ bekommen Spieler ihre Verspannung effektiv in den Griff. Um einen verspannten Muskel optimal zu lösen, braucht das Gewebe genau diese drei Schritte.

Durch das Triggern können Spieler die überschüssige Spannung aus dem Muskel pressen. Die Mobilisierung während des Triggerns sorgt dafür, dass die Struktur physiologische Bewegungsreize zurückbekommt. Das Dehnen rundet den Entspannungsvorgang ab. Die Dehnung gibt dem verspannten Gewebe seine Länge zurück und sorgt für einen zusätzlichen Spannungsabfall.

Beispiel eines Fußball-Syndroms

Im folgenden geben wir einen Eindruck von der Eingenbehandlung eines exempalrischen Fußball-Syndroms. Dabei gibt es immer 5 Schritte: myofasziale Kette triggern – dehnen – Reflexzone triggern – mobilisieren & dehnen – kräftigen.

Konzeptpartner

Bei der Ausarbeitung und Ausführung des“TMX Soccer Yoga”-Konzeptswurden/werden wir von folgenden Partnern mit ihrer Expertise begleitet.




Kontakt

So erreichst du uns

Hast du Interesse am “TMX Soccer Yoga”-Konzept? Wir beantworten gerne persönlich deine Fragen und senden dir ein ausführliches Exposé oder Angebot zu.

TMX Trigger GmbH

Christophstraße 15-17
50670 Köln

Mail: info@tmx-trigger.de
Telefon: +49 (163) 78 40 421

Thomas Marx, Geschäftsführer