Der Platt-Senk-Knickfuß

Was ist Platt-Senk-Knickfuß
Urssachen von Platt-Senk-Knickfuß
Symptome von Platt-Senk-Knickfuß
Risikofaktoren von Platt-Senk-Knickfuß
Behandlung von Platt-Senk-Knickfuß
Uebungen zum behandeln von Platt-Senk-Knickfuß

Schritt für Schritt durch das Leben zu gehen, ist für die meisten von uns eine Selbstverständlichkeit. Doch was passiert, wenn dieser scheinbar einfache Akt plötzlich zur Herausforderung wird? Der Platt-Senk-Knickfuß, auch als Pes Planus oder Senkfuß bekannt, kann genau das bewirken. Millionen Menschen weltweit sind von dieser Fußfehlstellung betroffen, die nicht nur das Gehen beeinträchtigen kann, sondern auch zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen kann.

Fußschmerzen Platt-Senk-Knickfuß

In unserem Artikel zum Thema Platt-Senk-Knickfuß gehen wir auf die Ursachen und die Symptome ein. Zudem zeigen wir dir effektive Lösungsansätze, um deine Beschwerden zu lindern und Möglichkeiten der Behandlung dieser Fehlstellung. Schritt-für-Schritt zu starken und gesunden Füßen!

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Manchmal wirken Kleinkinderfüße ein wenig platt. Häufig besteht jedoch kein echter Platt-Senk-Knickfuß. Im Kindesalter ist die Fußsohle physiologisch mit einem Fettpolster ausgerüstet. Dieses verschwindet mit der Zeit und die Fußoptik normalisiert sich. Solange erworbene Plattfüße keine Beschwerden verursachen, ist eine Behandlung hingegen nicht zwingend nötig. Die Behandlung von Plattfüßen erfolgt vor allem durch eine gezielte Physiotherapie, um die Balance im myofaszialen System wiederherzustellen. Überschüssige Spannungen müssen heruntergefahren und schwache Muskulatur aufgebaut werden."

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Manchmal wirken Kleinkinderfüße ein wenig platt. Häufig besteht jedoch kein echter Platt-Senk-Knickfuß. Im Kindesalter ist die Fußsohle physiologisch mit einem Fettpolster ausgerüstet. Dieses verschwindet mit der Zeit und die Fußoptik normalisiert sich. Solange erworbene Plattfüße keine Beschwerden verursachen, ist eine Behandlung hingegen nicht zwingend nötig. Die Behandlung von Plattfüßen erfolgt vor allem durch eine gezielte Physiotherapie, um die Balance im myofaszialen System wiederherzustellen. Überschüssige Spannungen müssen heruntergefahren und schwache Muskulatur aufgebaut werden."

Wir von TMX helfen dir dabei, diesen lästigen Schmerz zu beseitigen. Also du bist nicht alleine damit - und mit ein wenig Geduld und Durchhaltevermögen bekommst du deinen Platt-Senk-Knickfuß in den Griff. Lese dir erstmal alle relevanten Informationen über den Platt-Senk-Knickfuß durch und beginne mit unserem TMX 30 Tage Schmerzfreiprogramm gegen deinen Platt-Senk-Knickfuß.

Das 30-Tage-Schmerzfrei Programm

gegen deinen Platt-Senk-Knickfuß

Das 30-Tage-Schmerzfrei Programm

gegen deinen Platt-Senk-Knickfuß

Fußfehlstellungen: Was ist ein Platt-Senk-Knickfuß?

Ein Platt-Senk-Knickfuß, auch als Pes planus, Knickfuß oder Senkfuß bezeichnet, ist eine orthopädische Anomalie, bei der das Längsgewölbe des Fußes abgeflacht ist, wodurch der Kontaktbereich zwischen Fußsohle und Boden vergrößert wird. Dies kann aufgrund einer schwachen Plantaraponeurose, einem Mangel an Muskelunterstützung oder einer unzureichenden Entwicklung des Talus-Kalkaneus- Verhältnisses auftreten (weitere Ursachen findest du unter „Flaches Fußlängsgewölbe: Was sind die Ursachen für einen Platt-Senk-Knickfuß?“).

Der Platt-Senk-Knickfuß, im Vergleich zu einem gesunden Fuß


Der Senk- oder Platt-Senk-Knickfuß kann bei Kindern während des Wachstums auftreten oder sich bei Erwachsenen aufgrund verschiedener Ursachen entwickeln. Ein gesundes Fußgewölbe spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Stabilität und der gleichmäßigen Verteilung des Körpergewichts während des Gehens, Stehens oder Laufens. Ein Platt-Senk-Knickfuß kann zu Überpronation und biomechanischen Dysfunktionen führen, die wiederum zu Beschwerden im Bereich des Fußes, des Knöchels, der Knie oder sogar des unteren Rückens führen können.

Bei Platt-Senk-Knickfuß empfehlen wir dir
unser
TMX® Fuß Bundle

Bei Platt-Senk-Knickfuß
empfehlen wir dir unser

TMX® Fuß Bundle

Flaches Fußlängsgewölbe:
Was sind die Ursachen für einen Platt-Senk-Knickfuß?

Ein Platt-Senk-Knickfuß kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter genetische Veranlagung, Muskel- und Bandlaxizität, altersbedingte Veränderungen, Verletzungen oder Erkrankungen. Hier sind einige häufige Ursachen:

  • Genetik: Eine familiäre Veranlagung kann dazu führen, dass die Fußstruktur von Natur aus flacher ist.
  • Schwache Muskulatur: Eine unzureichende Entwicklung der Muskeln und Bänder im Fuß kann das Fußlängsgewölbe nicht ausreichend unterstützen und es kommt zum Knick-Senkfuß.
  • Verletzungen: Traumatische Verletzungen am Fuß, insbesondere im Bereich des Längsgewölbes oder der Bänder, können zu einem Platt-Senk-Knickfuß führen.
  • Erbliche Erkrankungen: Einige genetische Erkrankungen, wie das Ehlers-Danlos-Syndrom oder das Marfan-Syndrom, können zu einem Platt-Senk-Knickfuß oder Senkfuß beitragen.
  • Muskel- oder Nervenerkrankungen: Erkrankungen wie Muskeldystrophie oder Nervenlähmungen können die Muskulatur im Fuß schwächen und somit Fußfehlstellungen wie den Knick-Senk-Fuß verursachen.
  • Übergewicht: Überschüssiges Körpergewicht im Kinder-, Jugend- oder im Erwachsenenalter kann zu einer übermäßigen Belastung der Fußstrukturen führen und so einen Platt-Senk-Knickfuß begünstigen.
  • Schuhwerk: Ungesundes Schuhwerk, das keine ausreichende Unterstützung für die Wölbung vom Fuß bietet, kann die Entwicklung eines Platt-Senk-Knickfußes beeinflussen.
  • Alter: Im Laufe des Alters kann die Elastizität der Muskeln und Bänder in den Füßen abnehmen, was zu einem Abkippen vom Fußgewölbe bei Erwachsenen führen kann.
  • Schwangerschaft: Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können zu Lockerung der Bänder führen und so einen vorübergehenden Senkfuß oder Knick-Platt-Senk-Knickfuß verursachen.
  • Arthritis: Bestimmte Formen von Arthritis können die Gelenke im Fuß betreffen und somit Fußfehlstellungen begünstigen.

Video: Was ist eigentlich ein Platt-Senk-Knickfuß

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jeder Platt-Senk-Knickfuß durch einen Arzt behandlungsbedürftig ist. Einige Menschen haben bereits seitdem sie Kinder waren, flachere Füße, ohne dass es zu Beschwerden durch den Senkfuß kommt. Bei anderen kann jedoch eine Untersuchung durch einen Arzt erforderlich sein, um festzustellen, ob Maßnahmen zur Behandlung oder Prävention erforderlich sind.

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Die Kombination der oben geschilderten Ursachen sind meist der Grund dafür, dass die Muskulatur und die Faszien am Fuß nach einer gewissen Zeit der Belastung nicht mehr gewachsen ist. Gerade das Bindegeweben des Fußes muss enorme Drücke und Belastungen aushalten – ist dieser Punkt überschritten, manifestieren sich gerne langfristige Beschwerdebilder, wie ein Platt-Senk-Knickfuß."

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Die Kombination der oben geschilderten Ursachen sind meist der Grund dafür, dass die Muskulatur und die Faszien am Fuß nach einer gewissen Zeit der Belastung nicht mehr gewachsen ist. Gerade das Bindegeweben des Fußes muss enorme Drücke und Belastungen aushalten – ist dieser Punkt überschritten, manifestieren sich gerne langfristige Beschwerdebilder, wie ein Platt-Senk-Knickfuß."

MYOFASZIALE TRIGGERPUNKTE
als einer der Hauptfaktoren für Fußschmerzen und einen Platt-Senk-Knickfuß.

Wie wir wissen, spielt das muskuläre, fasziale Gewebe in unserem Bewegungsapparat die Hauptrolle, damit sich Schmerzsyndrome entwickeln können. Gekoppelt mit dem Faktor Stress und die Verbindung des myofaszialen Gewebes und des vegetativen Nervensystems, haben wir in den letzten Jahren enorme Wissenslücken schließen können. Die Verbindung von Stress und muskulären, faszialen Schmerzen bzw. Verspannungen liegen sehr nahe beieinander. Wenn sich Stress entwickelt, reagiert das myofasziale System auf Anspannung.

Wenn wir nun von chronischen Überbelastungen und Stress tangiert werden, zeigen sich schnelle Schmerzzustände in den Regionen auf, die weniger trainiert sind oder weniger resistent sind. Stress sucht und findet unsere Schwachstellen in unserem Körper.

Haben wir nun hohe Spannungen in unserem muskulären, faszialen Gewebe zeigt sich, dass sich daraus resultierend myofasziale Triggerpunkte entstehen.

Die wichtigsten Triggerpunkte bei Platt-Senk-Knickfuß

WIE DU DIESE TRIGGERPUNKTE SELBST BEHANDELST ZEIGEN WIR DIR WEITER UNTEN.

TMX Triggerpunkt Platt-Senk-Knickfuß

Diese myofaszialen Triggerpunkte sind kleinste Regionen im muskulären Gewebe, die in sich kollabiert sind und Schwachstellen für den betroffenen Muskel aufweisen. Diese Triggerpunkte führen dazu, dass der Muskel funktionell beeinträchtigt ist, d.h. er kann sein volles Leistungsvermögen nicht mehr ausschöpfen. Meistens entstehen sie nach chronischen Überbelastungen und manifestieren sich in der Muskulatur.

Was sind typische Symptome
bei der Fußfehlstellung Platt-Senk-Knickfuß?

Nicht jeder der einen Platt-Senk-Knickfuß hat, hat zwangsläufig auch die folgenden Symptome, es gibt auch Menschen mit Plattfüßen, die in der Regel keinerlei Beschwerden haben. Hier mal eine Auflistung möglicher Symptome für dich:

  • Schmerzen: Schmerzen im Fuß, im Bereich des Mittelfußes, des Sprunggelenks, der Ferse oder sogar im unteren Rücken können auftreten, insbesondere nach längerem Stehen oder Gehen.
  • Ermüdung: Schnelle Ermüdung oder ein Gefühl von Schwere in den Füßen nach Aktivitäten, die langes Stehen oder Gehen erfordern.
  • Instabilität: Ein instabiles Gefühl im Bereich des Fußes oder des Knöchels aufgrund der verminderten Unterstützung durch das Fußgewölbe.
  • Überpronation: Beim Gehen oder Laufen kann eine übermäßige Einwärtsdrehung des Fußes (Überpronation) durch den Knick-Senkfuß auftreten, was zu einer veränderten Gangart führt.
  • Knöchelschwellungen: Schwellungen um das Sprunggelenk herum können aufgrund der Belastung der Bänder und Gelenke auftreten.
  • Fußdeformitäten: In einigen Fällen können sich die Form von Zehen oder Vorfuß ändern, wenn der Platt-Senk-Knickfuß unbehandelt bleibt.
  • Beschwerden in anderen Bereichen: Ein Senkfuß oder Platt-Senk-Knickfuß kann biomechanische Veränderungen im Körper verursachen und zu Schmerzen im Knie, der Hüfte oder dem unteren Rücken führen.
  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit: Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit des Fußes oder des Knöchels können auftreten, da die normale Beweglichkeit durch die veränderte Fußstruktur beeinträchtigt wird.
  • Druckschwielen an der Fußinnenseite: In starken Fällen der Fußfehlstellung Knick-Senk-Fuß bilden sich an der Fußinnenseite Druckschwielen.
  • Schwierigkeiten bei bestimmten Aktivitäten: Aktivitäten wie Laufen, Springen oder längere Stand können schwieriger sein durch den Knick-Senkfuß und Beschwerden verursachen.

Risikofaktoren
für einen Platt-Senk-Knickfuß

Verschiedene Faktoren können das Risiko erhöhen, einen Senk- bzw. Platt-Senk-Knickfuß zu entwickeln. Hier sind einige Risikofaktoren:

  • Genetik: Eine familiäre Veranlagung kann das Risiko für Plattfüße erhöhen, da die Fußstruktur genetisch bedingt ist.
  • Schwache Fußmuskulatur: Wenn die Muskulatur im Fuß nicht ausreichend entwickelt ist oder geschwächt ist, kann dies das Risiko für einen Platt-Senk-Knickfuß erhöhen.
  • Erbliche Erkrankungen: Bestimmte genetische Erkrankungen, wie das Ehlers-Danlos- Syndrom oder das Marfan-Syndrom, können zu einer erhöhten Anfälligkeit für Plattfüße führen. führen.
  • Übergewicht: Überschüssiges Körpergewicht kann die Fußstrukturen zusätzlich belasten und das Risiko für Senk- und Plattfüße erhöhen.
  • Alter: Mit zunehmendem Alter kann die Elastizität von Muskeln und Bändern im Fuß abnehmen, was das Risiko für Plattfüße erhöhen könnte.
  • Verletzungen: Traumatische Verletzungen am Fuß oder Sprunggelenk können die Muskeln, Bänder und Gelenke beeinträchtigen und somit das Risiko für Senk- und Plattfüße erhöhen.
  • Schlechtes Schuhwerk: Das Tragen von Schuhen mit mangelnder Unterstützung für das Fußgewölbe oder schlechter Dämpfung kann das Risiko für Plattfüße erhöhen.
  • Aktivitäten mit hoher Belastung: Langes Stehen oder Gehen auf harten Oberflächen, insbesondere ohne geeignete Schuhe, kann das Risiko für Plattfüße erhöhen.
  • Muskuläre oder neurologische Erkrankungen: Bestimmte Erkrankungen, die die Muskulatur oder die Nerven beeinträchtigen, können die Fußstruktur negativ beeinflussen und das Risiko für Plattfüße erhöhen.
  • Hormonelle Veränderungen: Schwangerschaft oder hormonelle Veränderungen können zu einer Lockerung der Bänder führen und das Risiko für vorübergehende Plattfüße erhöhen.

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Der menschliche Körper mit seinem muskulären, faszialen System ist ein Wunderwerk. Die unzähligen myofaszialen Verbindungen geben unseren Bewegungsapparat den nötigen Halt. Hier spielt der Fuß eine im wahrsten Sinne des Wortes „tragende“ Rolle. Wir müssen darauf achten, dass unsere Fußstatik und die Beweglichkeit unserer Fußes trainiert wird und wichtige muskuläre, fasziale Verkettungen, die vom Fuß Richtung Kniegelenk, Hüfte, Becken und schließlich bis oben zum Kopf verlaufen, gut harmonieren können. Wenn nicht, können langfristig Schmerzen in den verschiedenen Körperbereichen auftreten."

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Der menschliche Körper mit seinem muskulären, faszialen System ist ein Wunderwerk. Die unzähligen myofaszialen Verbindungen geben unseren Bewegungsapparat den nötigen Halt. Hier spielt der Fuß eine im wahrsten Sinne des Wortes „tragende“ Rolle. Wir müssen darauf achten, dass unsere Fußstatik und die Beweglichkeit unserer Fußes trainiert wird und wichtige muskuläre, fasziale Verkettungen, die vom Fuß Richtung Kniegelenk, Hüfte, Becken und schließlich bis oben zum Kopf verlaufen, gut harmonieren können. Wenn nicht, können langfristig Schmerzen in den verschiedenen Körperbereichen auftreten."

Behandlung Platt-Senk-Knickfuß

Wir von TMX geben dir unsere therapeutische, medizinische Erfahrung mit nach Hause. Somit kannst du deinen Platt-Senk-Knickfuß ganz entspannt selbst behandeln. Mit dem TMX Wissen und unserer TMX Trigger bzw. Akupressurmethode packst du das Problem an der Wurzel und stellst nicht nur die Symptome ruhig. Wir gehen an die tiefliegenden Faszien, an die sogenannten myofaszialen Septen – dort wo die meisten faszialen Verklebungen ihren Ursprung haben.

TMX META Triggern der Fußfaszien und TMX META in der Anwendung
  • Muskelfaserbündel
  • Septum (tiefliegende fasziale Trennwände zwischen Muskelfaserbündeln)

Der PUNKTUELLE, LANGANHALTENDE & TIEFE Druck ist maßgeblich entscheidend, damit du deine muskulären Verspannungen in den Griff bekommst.

Die Kombination aus Druck, gleichzeitiger Bewegung und anschließenden Dehnen, ist die perfekte Herangehensweise, um muskuläre, fasziale Schmerzen entgegenzuwirken.

Die Kombination aus Druck, gleichzeitiger Bewegung und anschließenden Dehnen, ist die perfekte Herangehensweise, um muskuläre, fasziale Schmerzen entgegenzuwirken.

Die TMX® Dreiermethode

Die TMX Dreiermethode - Triggern, mobilisieren, dehnen

Video: Die TMX® Dreiermethode erklärt.

Klassische schulmedizinische Maßnahmen, wie Einlegesohlen, Fersenkissen, Stoßwellentherapie, Akupunktur, Entzündungshemmende Injektionstherapie wie z.B. Kortisonspritzen, Physiotherapie, Massagen, Kältetherapie, Eigenbluttherapie sind alles bewerte Maßnahmen, die gegen einen Platt-Senk-Knickfuß helfen und im deutschen Alltag in der Praxis angeboten werden. Bevor wir aber einen operativen Eingriff zustimmen, sollte das ausdrücklich und umfangreich abgeklärt werden.

Welche Behandlungs-möglichkeiten bei einem
Platt-Senk-Knickfuß

Auch die Behandlungsmöglichkeiten sind abhängig von Form, Ursachen und den Symptomen. Hier ist die individuelle Betrachtung von Patienten sehr wichtig. Nachfolgend zeigen wir dir einige Möglichkeiten der Behandlung.

Schulmedizinische Maßnahmen

Konservative Therapie-Maßnahmen bei einem Senkfuß:

  • Medikamente bei Beschwerden durch den Platt-Senk-Knickfuß:
    Schmerzmittel oder entzündungshemmende Medikamente können vorübergehend Schmerzen durch die Fehlstellungen und Entzündungen lindern.
  • Physikalische Therapie bei der Fehlstellung Platt-Senk-Knickfuß:
    Elektrotherapie, Ultraschall und andere physikalische Therapien können zur Schmerzlinderung bei Fehlstellungen eingesetzt werden.
  • Anpassung der Aktivitäten/ Bewegung bei einem Platt-Senk-Knickfuß:
    Vermeiden oder Reduzieren von Aktivitäten, die den Platt-Senk-Knickfuß belasten könnten, um die Beschwerden zu lindern.
  • Fußstützen oder Orthesen bei einem flachen Fußlängsgewölbe:
    Speziell geformte Schuhstützen, Schuheinlagen oder Orthesen sind eine mögliche Art der Behandlung. Einlagen und Co. können das Fußgewölbe des Platt-Senk-Knickfußes unterstützen und die Symptome der Krankheit verbessern.

Chirurgischer Eingriff bei der Fußfehlstellung Senkfuß:

In schweren Fällen, in denen konservative Maßnahmen nicht ausreichen, kann eine operative Korrektur des Senkfußes in Erwägung gezogen werden. Dies kann die Umstellung von Sehnen oder Knochenimplantate umfassen.

Die richtige Vorbeugung von Fersensporn

Vorbeugung Platt-Senk-Knickfuß

Wie kann ich mich vor der Fehlstellung Platt-Senk-Knickfuß schützen?

Es gibt einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um das Risiko von Plattfüßen zu verringern oder ihre Entwicklung zu minimieren:

  • Geeignete Schuhe für Aktivitäten: Trage beim Sport oder bei spezifischen Aktivitäten Schuhe (mit Einlagen), die den Anforderungen dieser Aktivität entsprechen. Laufschuhe sollten beispielsweise für Dämpfung und Unterstützung der Füße ausgelegt sein.
  • Vorsicht bei Verletzungen: Vermeide Verletzungen am Fuß und Sprunggelenk, da diese die Entwicklung eines Platt-Senk-Knickfußes begünstigen könnten.
  • Gesunde Lebensweise: Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr unterstützen die allgemeine Gesundheit von Muskeln und Bändern.
  • Regelmäßige Untersuchungen: Lass deine Füße regelmäßig von einem Arzt überprüfen, um eventuelle Anomalien frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.



Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Die Kombination der zeitgleichen Maßnahmen Triggern bzw. Akupressur und Bewegung ist der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden. Durch den Druck ins Gewebe können wir in die tiefliegenden Faszien vordringen, um dort manifestierte Verklebungen entgegenzuwirken. Leiten wir zeitgleich eine Bewegung ein während wir uns triggern, entstehen sog. "Scherkräfte" im verklebten Gewebe. Durch diese Scherkräfte kann das verklebte Gewebe auseinander gezogen werden. Die Kombination aus Druck, also TRIGGERN und Scherkräfte (BEWEGUNG) ist die ideale Eigenbehandlung, um Zuhause, oder beim Sport seine Verspannungen und Schmerzen selbst in den Griff zu bekommen."

Thomas Marx

u.a. Physiotherapeut, Osteopath

"Hier kommt dann mein Abschlussstatement zum Fersensporn rein. Den Text muss ich allerdings noch schreiben, dann hat Phil endlich was zu tun."

Bei Platt-Senk-Knickfuß empfehlen wir dir
unser
TMX® Fuß Bundle

Bei Platt-Senk-Knickfuß
empfehlen wir dir unser

TMX® Fuß Bundle